Ligaspiele und Turniere

 

Mit Auswärtssieg an die Tabellenspitze

Jugend überzeugt wieder auf ganzer Linie

Durch einen letztlich klaren 8:4 (30:19 Legs) Auswärtssieg bei den bisher ungeschlagenen 'Golden Arrows Schwabach' eroberten die Darter des ASV Neumarkt die Tabellenführung in der Bezirksklasse F.

Trotz anfänglicher Nervosität stürmte Erik Munker gewohnt forsch mit zwei Shortlegs (19 und 17 Darts) voran, und auch Elias Lehmeier ließ seinem Gegner keine Chance. Rainer Zimmermann nutzte seine Chancen nicht konsequent genug und musste sein Spiel abgeben. Andreas Hager holte mit solidem Spiel einem Punkt zur 3:1-Führung für die Neumarkter nach dem ersten Einzelblock.

In den Doppeln wurde es dann noch einmal spannend. Sowohl Lehmeier/Munkert als auch Hager/Zimmermann mussten über die volle Distanz gehen. Während Hager/Zimmermann den Decider verloren, erhöhten Lehmeier/Munkert auf den Zwischenstand von 4:2 nach der ersten Halbzeit.

In seinem zweiten Einzel musste sich Elias Lehmeier gewaltig ins Zeug legen, um seinen Gegner noch mit 3:2 niederzuringen. Für Erik Munker war sein Einzel eine klare Sache. Beim deutlichen 3:0 warf er mit einem 20er-Leg sein drittes Highlight des Tages. Rainer Zimmermann legte ein recht gutes Spiel aufs Board, konnte aber eine Niederlage nicht vermeiden. Dafür zitterte sich Andreas Hager mit einem knappen 3:2 zum erlösenden siebten Punkt für den ASV.

Damit hatten die anschliessenden Doppel nur noch statistischen Wert. Ein Doppel ging an die Neumarkter, eines blieb bei den Schwabachern.

Nach dem vierten Spieltag steht der ASV punkt- und satzgleich mit D'Artagnan Nürnberg an der Tabellenspitze. Allerdings geht es in der Liga sehr eng zu. Lediglich acht Sätze trennen bei gleicher Punktzahl den ersten vom vierten.

Nächster Gegner des ASV sind am Samstag, 13.November, im heimischen Sportzentrum die 'Dartknights' vom TSV Kornburg.

Sie konnten wieder alle Spiele

gewinnen:

Erik Munker und

Elias Lehmeier

Munkert und Lehmeier

                                                                                    08.November 2021

 

Super Atmosphäre beim Heimsieg

Anarchy 05 Erlangen sorgten für volles Haus

Einen 9:3-Sieg (32:12 Legs) konnten wir beim Heimspiel gegen Anarchy 05 Erlangen V einfahren. Das auf dem Papier deutliche Endergebnis gibt den tatsächlichen Spielverlauf aber nur bedingt wieder.

Die Gäste aus Erlangen schlugen mit insgesamt 11 Personen auf, sorgten für eine eine tolle Stimmung und eine super Atmosphäre im gut gefüllten Dartraum. Da ausserdem noch Johanna, Eriks Eltern, seine Oma und Andis Sohn Luis beim Spiel zuschauten, fühlte man sich wie in seligen Achter-Team-Zeiten.

Im ersten Einzelblock brachten Erik und Andi ihre Spiele klar mit 3:0 durch, und auch Rainer gewann mit einiger Mühe. In einem epischen Spiel ging es für Diana über die volle Distanz von fünf Legs. Es ging hin und her, am Ende setzte sich aber dann Selina durch.

Der erste Doppelblock war dann eine klare Sache für die Neumarkter. So stand es zur Halbzeit 5:1 und unsere Zuversicht war groß, die noch benötigten zwei Spiele auf jeden Fall zu holen.

Im zweiten Einzelblock witterte Anarchy dann noch einmal Morgenluft. Zwar erhöhte Erik auf 6:1; dafür mussten Andi und Diana ihre Spiele abgeben. So kam noch einmal Hoffnung bei den Erlangenern auf, bevor Rainer sich zum 3:1 zitterte und den Sieg für den ASV perfekt machte.

So hatten die beiden letzten Doppel nur noch statistischen Wert.

Am nächsten Spieltag geht es am Sonntag, 07.November zu den Golden Arrows nach Schwabach

                                                                                                          24.Oktober 2021

 

Fünf Highlights reichten nicht

 Niederlage beim Auswärtsspiel in Lauf

Ein Ligaspiel auf hohem Niveau gab es am Sonntag beim DC LastHope in Lauf. Obwohl die Neumarkter fünf Highlights warfen, reichte es aber diesmal nicht zum Sieg.

In den ersten Einzeln legte unsere 'Jugendabteilung' wieder los wie die Feuerwehr und bewiesen ihre Extraklasse. Elias warf ein 18erLeg, Erik ein 17er und ein 13er (!). Diana zeigte eine recht gute Leistung; der coronabedingte Trainings- und Wettkampfrückstand war ihr aber deutlich anzumerken. Rainer konnte einen 0:2-Rückstand zwar noch mit einem 103-HighFinish ausgleichen, verlor aber den Decider.

Missglückte Premiere für das Vater-Tochter-Gespann Rainer und Diana im ersten Doppel. Zum ersten Mal überhaupt traten sie als Doppel in einem Wettkampf an, und mussten das Spiel gleich mit 0:3 abgeben. Etwas überraschend verloren auch Erik und Elias ihr Doppel. Leicht nachlassende Konzentration und nicht optimale Chancenausnutzung führten zu einer knappen 2:3-Niederlage.

Im zweiten Einzelblock konnte Erik als einziger sein Spiel durchbringen. Rainer und der eingewechselte Andreas haderten etwas mit ihrem Spiel und mussten ihre Partien jeweils mit 1:3 abgeben. Elias lieferte einen harten Kampf auf hohem Niveau, aber auch er konnte sein Einzel nicht gewinnen.

Damit war die Niederlage des ASV besiegelt und die anschließenden Doppel hatten nur noch statistischen Wert. Eines davon ging nach Neumarkt, das andere blieb in Lauf. Erwähnenswert dabei ist noch das letzte Highlights des Tages, ein 20er von Elias und Erik.

Mit dieser 4:8 Niederlage steht der ASV Neumarkt im Tabellenmittelfeld.

Als nächsten Gegner empfängt der ASV das Team von Anarchy05 Erlangen am Samstag, 23.Oktober, im heimischen Sportzentrum.

Andreas Hager

Für sie gab es diesmal nichts zu gewinnen.

Andreas, Rainer und Diana

machten keinen Stich

in Lauf

Diana und Rainer

                                                                                                            18.Oktober 2021

 

Sieg im ersten Heimspiel der Saison 21/22

Einen klaren 10:2-Sieg konnten die Spieler der Dartsportabteilung des ASV Neumarkt im ersten Heimspiel der neuen Saison feiern. In der Bezirksklasse F hatte man Irish Pub Erlangen 2 zu Gast im Sportzentrum am Deininger Weg.
Einen fulminanten Auftritt hatte der erst 11-jährige Erik Munker in seinem allerersten Ligaspiel. Er zeigte keinerlei Nervosität und fegte seinen Gegner förmlich vom Board. Besonderes Highlight war ein 16er Leg. Elias Lehmeier, amtierender bayerischer Meister der Schüler, stand ihm in Nichts nach. Er warf ebenfalls ein 16er Leg sowie eine 180 und siegte klar. Dass beide gemeinsam auch das Doppel sicher gewannen, überraschte niemanden.
Die Routiniers Andreas Hager und Rainer Zimmermann entschieden ihre Einzel jeweils mit 3:0 für sich und hatten auch im gemeinsamen Doppel die Gegner sicher im Griff.
So stand es zur Halbzeit bereits 6:0 für den ASV, und sie brauchten nur noch einen Punkt.
Erik Munker und Elias Lehmeier fackelten nicht lange und machten mit zwei deutlichen 3:0 den Sieg perfekt. Dass die nächsten beiden Einzel von Andreas Hager und Rainer Zimmermann an die Erlangener gingen, tat der Hochstimmung der Neumarkter keinen Abbruch. Munker/Lehmeier entschieden ihr letztes Doppel mit 3:1 für sich. Hager/Zimmermann setzten dann den Schlusspunkt zum deutlichen 10:2, als sie trotz durchwachsener Leistung noch einen 0:2-Rückstand zum 3:2-Sieg im letzten Doppel drehen konnten.
Nächster Gegner ist am 17.Oktober der DC LastHope beim Auswärtsspiel in Lauf.

Erik und Elias

Beste Stimmung

bei unseren

Jugendspielern

Elias und Erik 2

Elias und Erik gewinnen alle ihre Spiele

                                                                                                               3.Oktober 2021