Andrea Grasruck holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

Die ASVlerin Andrea Grasruck gewann bei den Deutschen Ringermeisterschaften der Frauen im südbadischen Freiburg mit einer herausragenden Leistung die Bronzemedaille. Ringerisch ist die jungen Neumarkterin eigentlich bei den Juniorinnen noch unterwegs, startete in Freiburg erstmals bei den Frauen.
In ihrem Auftaktkampf in der Klasse bis 63 kg besiegte sie Eva Ritter vom SV Weingarten mit 6:2 Punkten. Im zweiten Kampf unterlag sie dann der späteren Deutschen Meisterin und EM-Teilnehmerin Luzie Manzke (RSV Frankfurt/Oder)
erst in der zweiten Runde vorzeitig mit 0:10 Punkten. Da Manzke in die Finalrunde einzog, konnte auch Grasruck in der Hoffnungsrunde weiter im Turnier bleiben.
Hier nutzte sie ihre Chance im Kampf um Platz 3 und schulterte die Hessin Anja Telkemeier vom AV Alzenau in der zweiten Runde mit einem Setzergriff.

 

« Zurück