Aktuelle News

Seite
1 23»
21 Treffer

Hattrick (20.01.2017)

Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltete nun der ASV Neumarkt die Bezirksmeisterschaft im griechisch-römischen Stil der Jungendringer in eigener Halle. Auch dieses Jahr war der Andrang wieder groß, zumal die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr nocheinmal nach oben ging. Das Resumee von Vorstand Jürgen Draband sowie die Platzierungen der Ringer finden Sie hier.

Ringen: Fanbus zum ersten Saisonkampf (07.09.2016)

Am kommenden Samstag starten die ASV-Ringer in die neue Bayernligasaison. Zum ersten Saisonkampf beim ehemaligen Zweitligisten SC Unterföhring wird wieder ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist um 16 Uhr am ASV Sportzentrum. Die ASV-Ringer freuen sich auf deine Unterstützung.

 

Die ASV Ringer laden am zweiten Volksfestsonntag (21.08.) zum traditionellen Freundschaftskampf in die große Jurahalle ein. Kampfbeginn ist um 10 Uhr, der Eintritt ist frei!

Ringen Mittelfrankenpokal - Halbfinale: ASV Neumarkt - SC Oberölsbach (21.06.2016)

Klassiker im Halbfinale des Mittelfrankenpokals! Der Pokal sorgt für das erste Derby des Jahres 2016 zwischen dem ASV Neumarkt und dem SC Oberölsbach.
Wann: 02. Juli 2016, 19:30 Uhr
Wo:    Turnhalle ASV Sportzentrum

Die ASVlerin Andrea Grasruck gewann bei den Deutschen Ringermeisterschaften der Frauen im südbadischen Freiburg mit einer herausragenden Leistung die Bronzemedaille. Ringerisch ist die jungen Neumarkterin eigentlich bei den Juniorinnen noch unterwegs, startete in Freiburg erstmals bei den Frauen.

Eine sehenswerte Leistung zeigten die ASV-Ringer bei den Bayerischen Meisterschaften der Männer im griechisch-römischen Stil. Mit gleich zwei Podiumsplätzen am dritten Aprilwochenende im niederbayerischen Mietraching schafften die Neumarkter eine 100% Ausbeute.

Nichts zu holen gab es am vergangenen Samstag auf eigener Matte für die ASV Ringer gegen den Tabellendritten aus Unterföhring. Mit einem deutlichen 9:19 musste sich der ASV gegen den Tabellendritten geschlagen geben und rutscht damit selbst auf den vorletzten Platz. Besser lief es für die Reserve, die an ihre starke Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen konnte und mit einem souveränen 33:18 gegen den RSC Marktleugast den Sprung auf Tabellenplatz 2 schafft.

Fast wäre den ASV-Ringern gestern die Sensation beim Tabellenführer ASV Au geglückt. Erst in letzter Sekunde entschied sich die hauchdünne 15:14 Niederlage.
Besser lief es bei der 2. Mannschaft, die sich souverän beim TSV Feucht mit 18:32 durchsetzte. Damit schafft die ASV-Reserve den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der Gruppenliga.

Aufgrund der knappen Vorrundenniederlage hatten die ASV-Ringer beim Rückkampf gegen Gastgeber TV Traunstein mit einem Sieg gegen die Chiemgauer geliebäugelt. Die Realität auf der Matte sah aber am Samstagabend komplett anders aus. Bereits beim Wiegen wurde klar, dass die TVler ihre Chancen suchten, um dem Abstieg aus der Bayernliga zu entgehen. So ließen die Hausherren mit Artur Tatarinov und Petrov Plamen zwei Siegringer eine Klasse tiefer starten als es vom ASV angenommen wurde. In der Endabrechnung endeten nur zwei Einzelkämpfe für uns erfolgreich und so gab es mit 8:27 eine höchsten Niederlagen seit langem.

Den Auftakt für einen erfolgreichen Abend machte im Vorkampf bereits der ASV-Nachwuchs, der mit 20:14 gegen den KSV Bamberg gewann. Auch die zweite Mannschaft sicherte sich mit 44:12 den Heimsieg gegen den KSV Bamberg II und revanchierte sich damit deutlich für die hohe Niederlage aus der Vorrunde. Für einen weiterhin spannenden Abend sorgte dann die Bayernligabegegnung zwischen dem ASV Neumarkt und dem Tabellenschlusslicht TV Unterdürrbach, die der ASV ebefalls mit 23:16 für sich entschied.


Seite
1 23»