Gewichtheben Bayernliga 10.KT

HG Regensburg – ASV Neumarkt

Der Verlauf der diesjährigen Bayernligasaison ließ es bereits erahnen. Der ASV Neumarkt konnte der HG dieses Jahr keine Punkte abtrotzen.

Da die Stammheber Benjamin Gehrmann, Roman Hörner sowie Neuzugang Rosina Polster privat verhindert waren und Amelie Hörner und Tom Fischer für demnächst anstehende Aufgaben in der bayerischen Jugendauswahl geschont wurden, war es eine gute Möglichkeit für die Jugendlichen Alicia Haselmann, Fabian Thumshirn und Damian Hörner neben den Routiniers Helene Hörner, Robert Rösch und Markus Bauer Erfahrungen zu sammeln und sich gleichzeitig für die Zukunft zu empfehlen.

Unser Küken Alicia Haselmann, gerade erst  15 Jahre alt geworden, avanciere mit ihrer sauberen Technik schnell zum Publikumsliebling. Nachdem sie ihren ersten Versuch mit 38kg im Reißen sicher gemeistert hatte, zollte sie allerdings bei ihrem 2. Versuch, diesmal an 40kg, ihrer Übernervosität Tribut und scheiterte knapp. Nach kurzer Erholungspause meisterte sie allerdings auch diese Last. Im Stoßen zeigte sie sich dann von ihrer Seite die man aus dem Training kennt. Blitzsaubere Versuche an 48, 50 und 52 kg.

Erhält sie ihre Liebe zum Gewichtheben und bleibt weiterhin so extrem an ihrer Weiterentwicklung interessiert, kann dem ASV mit ihr etwas ganz Großes heranwachsen.

Sicher auch durch Alicias Leistung gepusht präsentierte sich Fabian Thumshirn ebenfalls von seiner stärksten Seite. Im Reißen meisterte er über die Stufen 67, 70, 73kg eine neue Bestleistung und musste sich im Stoßen nur den 87kg im 3. Versuch geschlagen geben, nachdem er 82 und 85kg bereits erfolgreich auf die Bühne gebracht hatte.

Leider nicht ganz rund lief es hingegen beim 3. Jugendlichen Damian Hörner. Nachdem er im Reißen bereits mit Bestleistung von 62kg erfolgreich gestartet war, blieb er an 65kg zweimal erfolglos. Das gleiche Bild bot sich den Zuschauern  im Stoßen. Mit 90kg im 1. Versuch stellte Damian eine neue Wettkampfbestleistung auf um danach 2 Mal an 93kg knapp zu scheitern. Damian muss es in Zukunft gelingen seine ruhige entspannte Art, die man sonst von ihm kennt, mit in die Wettkämpfe zu nehmen, um seine fast schon unerschöpflichen Kraftreserven nutzen zu können. Schafft er das sollten in kürzester Zeit Steigerungen im 2stelligen kg-Bereich in jeder Teildisziplin möglich sein.

Robert Rösch, einer der Erfahrensten beim ASV, startete im Reißen an 80kg - gültig. Der zweite Versuch an 85kg ging leider knapp daneben. Unbeeindruckt ließ Robert auf 87kg steigen und holte sich mit dieser Last eine neue Bestleistung. Zusammen mit 100, 105 und 110kg im Stoßen  konnte er sich an diesem Tag auch im Zweikampf eine neue Höchstmarke ins Startbuch schreiben lassen.

Ein echtes Vorbild ist für alle jungen Gewichtheber Markus Bauer. Ob als Trainer, Abteilungsleiter oder auf der Heberbühne – er gibt immer alles. So auch diesmal. Nach 90 kg und 95 kg im Reißen (an 100 kg knapp gescheitert) legte sich der 45 – jährige im Stoßen mächtig ins Zeug: Er begann mit 115 kg, steigerte erfolgreich auf 120 kg und bezwang zum Schluss auch noch 125 kg – 2 ½ Zentner! Das war eine Last, die er zum letzten Mal vor ca. 20 Jahren schaffte!

Helen Hörner, wie immer die Beste im ASV Trikot, verbesserte ihren eigenen Bayerischen Rekord im Reißen um 1kg auf 75kg. Im Stoßen konnte sie mit ebenfalls 3 Gültigen und 87kg überzeugen.

Trotz eigentlich hervorragender Leistungen jedes einzelnen Mannschaftmitglieds blieb dem ASV allerdings ein Punktgewinn verwehrt. Die HG Regensburg, gemeinsam mit dem 1.AC Weiden Alleinanwärter auf den Gesamtsieg der Liga, ließ mit solider Leistung nichts anbrennen und gewann sicher mit 431,4 : 254,0 kg(rel).

« Zurück